Erfolgreiches Gaufinale am 30.05.2022

Am Samstag, den 30.05.2022 fand in Leonberg das Gaufinale weiblich der P-Stufen statt. In den Altersklasse 7 bis 14+ gingen zahlreiche Turnerinnen aus den umliegenden Vereinen an den Start.

Für viele war es nach fast 2 Jahren Wettkampfpause endlich mal wieder eine Veranstaltung an der sie ihr Können beweisen konnten.  Auch von der SpVgg Holzgerlingen starteten mehrere Turnerinnen in verschiedenen Altersklassen.

Los ging es mit Lea Cwik, Maren Scheel und Hanna Yassine in der Altersklasse 13. Sie zeigten vor allem am Boden gute Leistungen und konnten sich trotzt anfänglicher Nervosität sehr gut gegen die anderen 23 Turnerinnen behaupten. Lea belegte Platz 8, Hanna Platz 11 und Maren Platz 14.

In der Altersklasse 10 gingen im darauffolgenden Durchgang 54 Turnerinnen an den Start. Für die SpVgg Holzgerlingen turnten Nina Klimek und Julia Dieterle einen ihrer ersten Wettkämpfe. Die beiden Turnerinnen zeigten sehr gute Leistungen an allen Geräten und platzierten sich mit Platz 2 (Nina) und Platz 6 (Julia) verdient für das Bezirksfinale Mitte.

Im letzten Durchgang starteten noch Lucy Heckele (Altersklasse 11) und Melina Novosel (Altersklasse 14+). Lucy erturnte sich am Schwebebalken und Boden die höchsten Wertungen ihres Wettkampfes. Mit einem tollen 2. Platz konnte sie sich deutlich gegen die Konkurrenz durchsetzen und auch ihr gelang somit die Qualifikation für das Bezirksfinale Mitte. Melina turnte bereits in der jahrgangsoffenen Klasse und musste sich daher auch gegen ältere Turnerinnen behaupten. Sie zeigte vor allem am Boden eine tolle Übung und belegte am Ende des Tages Platz 31.

Wir gratulieren allen Mädels zu einem erfolgreichen Wettkampf und drücken die Daumen fürs Bezirksfinale Mitte am 21.05.2022 in Neustetten.

4. Platz für unsere Bezirksliga-Mannschaft

Unter keinem guten Stern stand der zweite Wettkampf für unsere Bezirksliga-Mannschaft am 30.04.2022 in Hoheneck. Ohne Lina, Viola und Nicole musste unsere Mannschaft mit den verbleibenden vier Turnerinnen an den Start gehen. Zudem fielen kurzfristig die beiden Trainer der Mannschaft aus. Aber Clara, Louisa, Salome und Katharina ließen sich die Motivation nicht nehmen. Die Betreuung übernahmen die beiden Ersatztrainer Tabea und David. Nach einem soliden Start am Barren und Balken zeigten unsere Turnerinnen tolle Übungen am Boden und wurden an diesem Gerät mit dem 2. Platz belohnt. An Sprung musste unsere Mannschaft leider verletzungsbedingt auf eine Wertung verzichten, sodass hier wichtige Punkte fehlten. Am Ende reichte es aber für den 4. Platz. Eine super Leistung unter diesen Umständen!

 

Auch in der Gesamttabelle liegt unsere Mannschaft jetzt auf dem 4. Platz. Am letzten Wettkampf am 14.05.2022 in Süßen heißt es also noch einmal Angriff aufs Treppchen.

Erfolgreicher Start in die Ligasaison

Am Sonntag, 03.04.2022, trat unsere Bezirksliga-Mannschaft bei ihrem ersten Wettkampf dieser Saison in Spaichingen an. Nach langer Corona-Pause und Umstrukturierungen in unseren Trainingsgruppen war die Mannschaft neu zusammengestellt: Lina Elmenthaler, Clara Wuchner, Viola Dembeck, Nicole Triller, Salome Preisendanz, Louisa Korb und Katharina Brandt hatten sich in den letzten Wochen intensiv auf den Wettkampf vorbereitet. Da wir leider am ersten Wettkampf auf Salome und Louisa verzichten mussten, gingen alle übrigen Turnerinnen der Mannschaft an alle Geräte.

In Spaichingen angekommen war die Nervosität bei unseren Turnerinnen sehr hoch und deutlich erkennbar, und dann mussten sie auch noch am Balken in den Wettkampf starten. Dort behielten unsere Turnerinnen aber ihre Nerven und zeigten saubere Übungen mit hohen Schwierigkeitswerten. Ein guter Start in den Wettkampf. Am Boden konnten die guten Leistungen fortgesetzt werden. Lina, Clara und Viola turnten ganz neue Übungen. Katharina zeigte eine Rückwärtsschraube und Nicole wurde mit 12,15 Punkten mit der zweithöchsten Bodenwertung im Wettkampf belohnt. Am Sprung war die Devise dann mithalten und saubere Sprünge zeigen, weil die Schwierigkeitswerte an diesem Gerät im Vergleich zu den anderen Mannschaften niedrig sind. Letztes Gerät war dann noch der Barren. Fabelhaft durchgeturnte Übungen wurden dabei durch gute Wertungen belohnt.

Nach einem spannenden Wettkampf konnten wir uns den 3. Platz erturnen und sind somit sehr erfolgreich in die Ligasaison gestartet. Außerdem wurden Nicole mit dem 3. Platz und Viola mit dem 5. Platz in der Einzelwertung belohnt. Bis zum nächsten Wettkampf am 30.04. heißt es jetzt die letzten Unsicherheiten noch aus den Übungen zu holen und somit die Schwierigkeitswerte noch einmal aufzustocken.

Das Sportabzeichen-Training geht wieder los!

Am Montag, 02. Mai um 18.15 Uhr starten wir wieder mit dem Sportabzeichen-Training und der Abnahme im Stadion an der Weihdorferstraße.

Trainingsbeginn ist immer pünktlich um 18:30 Uhr

Training und Abnahme wird auch während der Sommerferien angeboten.

Der letzte Abnahmetermin ist am Montag, 26. September 2022

Termine für die Abnahme der Schwimmdisziplienen werden noch bekanntgegeben.

Aktuelle Infos immer auch auf SpVgg Holzgerlingen – Abteilung Turnen und Leichtathletik (turnen-holzgerlingen.de) oder im Nachrichtenblatt.

Es wäre von Vorteil, wenn ihr eine bereits mit euren Daten ausgefüllte Einzelprüfkarte mitbringt. Diese können hier heruntergeladen werden:

https://www.deutsches-sportabzeichen.de/service/materialien + Prüfkarten

Deine altersbezogenen Anforderungen findest ihr hier auch zum ausdrucken:

https://www.deutsches-sportabzeichen.de/

NeueinsteigerInnen und auch Familien sind herzlich willkommen

 

Auf Euer kommen freuen sich Uschi Ratzinger und das ganze Sportabzeichen-Team.

Meolie Jauch mit den DTB-Juniorinnen erfolgreich beim internationalen Länderkampf U15 in München

Meolie Jauch überzeugt im internationalen Länderkampf gegen Frankreich und sichert sich an diesem Tag den Titel als beste Mehrkämpferin!
Am 12.06. trat sie gemeinsam mit dem Team GER 1 in München an. Mit überragenden 50,550 Punkten setzte sie sich an die Spitze. Die erst 14-Jährige Schülerin aus Schönaich ist derzeit eine der größten Nachwuchs-Hoffnungen des deutschen Turnsports. Als ihr Heimatverein freuen wir uns für ihre Erfolge und werden sie auch bei ihrem weiteren Weg unterstützen.

Meolie Jauch am Balken – Bild: DTB

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 4. März 2020 – 20 Uhr – Stadiongaststätte

Am Mittwoch, den 4. März 2020, um 20.00 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung in der Stadion Gaststätte statt.

Dazu laden wir alle Mitglieder, aktiv und passiv, jung und alt, ganz herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte
    • Sparte Leichtathletik
    • Sportabzeichen
    • Sportliche Leitung Wettkampfturnen
    • Sportliche Leitung Freizeitsport
    • Sportliche Leitung Gesundheitssport
    • Jugendleitung
    • Abteilungsbericht
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Kasse
    • Kassenbericht
    • Kassenprüfung
  6. Entlastung
  7. Wahlen Ausschussmitglieder
  8. Wahlen Delegierte
  9. Anträge
  10. Verschiedenes

Anträge sind spätestens bis zum 26.02.2020 schriftlich beim Abteilungsleiter einzureichen.

You need to add a widget, row, or prebuilt layout before you’ll see anything here. 🙂

Meolie Jauch gewinnt in Essen den Pré-Olympic- Youth-Cup

Sensationeller Erfolg für die Bundeskaderathletin (NK2) des Deutschen Turnerbundes beim diesjährigen Pre-Olympic-Youth-Cup (POYC), welcher dieses Jahr vor großer Zuschauerkulisse in Essen stattfand.

Seit 2008 dient der POYC für die Altersklassen (AK) 12-15 als Aufbauwettkampf und internationaler Vergleich im Gerätturnen (weiblich). Am Start waren Turnerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Wales, Österreich, Niederlande und aus der Schweiz. Meolie Jauch stellte wieder einmal nervenstark Ihre Wettkampftauglichkeit unter Beweis und zeigte dem fachkundigen Publikum höchst anspruchsvolle akrobatische Elemente an den 4 Olympischen Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden.

Danach hatte es gleich zu Beginn des Wettkampftages zunächst aber nicht unbedingt ausgesehen. Zwei unfreiwillige Abgänge am Schwebebalken (10,10) bedeuteten nach dem ersten Wettkampfgerät zunächst Zwischenrang sieben, womit sich Meolie Jauch aber nicht zufrieden gab und eine beeindruckende Aufholjagd startete. Mit einer konzentriert und sehr sauber geturnten Bodenübung (11,35) kämpfte sie sich wieder an die Spitzengruppe heran. Ein perfekt ausgeführter Sprung (Yourtschenko gebückt) bedeutete die Tageshöchstwertung (12,40) an diesem Gerät und brachte die Turnerin auf die Siegerstraße. Gekrönt wurde der Wettkampf von der abschließenden und mit Höchstschwierigkeiten gespickten Barrenübung (11,65), welche blitzsauber und fehlerfrei durchgeturnt wurde. Lohn dafür – erneut die Tageshöchstwertung und in der Endabrechnung und im Beisein der versammelten deutschen Turnelite, den im Vorfeld nicht unbedingt für möglich gehaltenen Gesamtsieg. Emotionaler Höhepunkt dieses anstrengenden und nervenaufreibenden Wettkampftages war dann die abschließende Siegerzeremonie, als für die Athletin zum ersten Mal die deutsche Nationalhymne erklang.

In dieser Form zählt Meolie Jauch sicherlich auch bei den demnächst in Bretten stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) zum engeren Favoritenkreis.

Meolie Jauch wird mit dem Schwäbischen Turnerbund Vizedeutscher Meister und feiert zusätzlich ihre Einzelnominierung ins Team Deutschland beim Länderkampf in der Schweiz

Toller Erfolg für die Bundeskaderathletin des Schwäbischen Turnerbundes beim diesjährigen Deutschlandpokal, dem Mannschaftswettkampf der Bundesländer, am Samstag, den 19.10. in Gau-Odernheim. Das Team des Schwäbischen Turnerbundes erzielte bundesweit den bemerkenswerten zweiten Platz im Turnwettkampf der Altersklassen 12 und 13 gemischt. Maßgeblichen Anteil an diesem tollen Mannschaftserfolg hatte Meolie Jauch von der SpVgg Holzgerlingen.

Sie begann den Gerätemehrkampf an Ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren, gewohnt souverän. Mit einem Pack Salto und einem Doppelsalto als Abgang wurde ihre Übung mit 11,80 Punkten belohnt. Am Schwebebalken erturnte sie mit einem Vorwärtssalto aus dem Sprung, einem Rückwärtssalto, einem freien Rad, einem Strecksalto und einer Radwande mit Schraube als Abgang 11,4 Punkte. Es folgte eine sehr ausdrucksstarke und anspruchsvolle Bodenübung (13,25 Punkte) welche auch von der anwesenden Nachwuchsbundestrainerin mit Extraapplaus bedacht wurde. Zu ihren Elementen am Boden gehören u.a. eine Radwande mit Flick-Flack und Doppelsalto und eine Radwende, 1 ½ Schraube und Salto in der Verbindung. Der abschließende Sprung mit hohem Ausgangswert, ein Yourschenko Strecksalto, eine Radwende mit Flick-Flack auf den Sprungtisch und anschließendem Strecksalto wurde von den Kampfrichtern mit 12,25 Punkten bewertet.

Damit verhalf Meolie Jauch dem Team Schwaben zum Titel des Vizedeutschen Meisters. Sieger an diesem Tag ist das Team von Nordrhein-Westfalen (mit drei 13jährigen Turnerinnen, gegenüber einer 13jährigen Turnerin beim Team Schwaben), auf Rang 3 landete das Team aus Sachsen.

Nach der Addition der Einzelergebnisse aller 35 teilnehmenden Einzelturnerinnen (Altersklasse 12 und 13) standen für die erst 12-jährige Meolie Jauch stolze 48,70 Punkte zu Buche, was in der parallel mitgewerteten Einzelwertung einen tollen 5. Platz bedeutete. Verdienter Lohn für dieses klasse Ergebnis ist die erstmalige Berufung in das deutsche Team der Juniorinnen und die damit verbundene Teilnahme am international besetzten Swiss Cup, welcher dieses Jahr am 01.11. in Zürich ausgetragen wird. Bei diesem Länderkampf wird Meolie Jauch Deutschland vertreten und sich mit den besten Turnerinnen aus Frankreich, Rumänien und der Schweiz messen.