Alle guten Dinge sind Drei – 3 Qualifikationen zum Schwaben-Cup

Vergangenes Wochenende traten die Holzgerlingen Turnerinnen am Bezirkscup Nord in Ingelfingen in unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen an. Die Bilanz waren drei erfolgreiche Qualifikationen zum Schwaben-Cup.

 

Lucy Curtis, Viola Dembeck und Alina Lademann gingen gleich früh morgens in der Altersklasse 16+ im LK2-Wettkampf an den Start. Am ersten Gerät, dem Boden, waren noch ein paar Konzentrationsschwächen zu sehen, aber dennoch konnten alle Turnerinnen ihre Elemente turnen und zeigten sturzfreie Übungen. Viola zeigte in dieser Version zum ersten Mal ihre neue Bodenübung. Alina schaffte zum zweiten Mal einen Überschlag mit Strecksalto vorwärts in Kombination. Am Sprung zeigten Alina und Viola saubere Überschläge mit viel Power. Lucy turnte sogar einen Überschlag mit halber Drehung in der zweiten Flugphase.  Trotz langer Wartezeit bis ihre Riege am Stufenbarren an der Reihe war, zogen alle drei ihre Übung sauber durch. Das letzte Gerät war der Schwebebalken. Hier hieß es nochmal, Nerven zu bewahren. Dies gelang vor allem Lucy mit ihrer Übung ohne Sturz. Am Ende sprangen für die Holzgerlinger Turnerinnen in Altersklasse 16+ im LK2-Wettkampf zwei Top Twenty-Platzierungen und sogar eine Platzierung unter den Top-Ten heraus: Alina Platz 17, Lucy Platz 16 und Viola Platz 8!

Auch für die jüngste Holzgerlinger Teilnehmerin, Lena Körber, ging es schon früh morgens los. Sie startete im LK2-Wettkampf in der Altersklasse 12-13. Trotz Startschwierigkeiten am Balken turnte Lena, die sich davon nicht beirren ließ, saubere und solide Übungen. Besonders am Boden glänzte sie mit einer schönen Übung. Somit kam sie unter die Top 10 in ihrem Wettkampf.

Am Nachmittag gingen in der Altersklasse 14-15 im LK2-Wettkampf die Turnerinnen Kim Gehrig, Katharina Brandt und Lara Gerike an den Start. Am ersten Gerät, dem Boden, hatten alle Turnerinnen mit leichten Unsicherheiten zu kämpfen, aber zeigten dennoch sturzfreie Übungen. Als nächstes ging es an der Sprung, an dem Katharina, Lara und Kim jeweils sehr gute Überschläge mit viel Energie und Power zeigten. Am dritten Gerät, dem Stufenbarren, konnte Katharina eine saubere freie Felge in den Handstand präsentieren. Am Ende hieß es auch für die drei Turnerinnen nochmal Nerven am Balken, dem letzten Gerät, zu behalten. Hier gelang Katharina eine sturzfreie Übung und rundete damit den Wettkampf erfolgreich ab. Sie erzielte den ersten Platz in der Altersklasse 14-15 im LK2-Wettkampf und damit auch die Qualifikation zum Schwaben-Cup. Lara erreicht Platz 11 und Kim Platz 26.

Im LK1-Wettkampf und damit einer Leistungsklasse schwieriger, traten am Nachmittag vier weitere Holzgerlinger Turnerinnen an.

In der Altersklasse 12-13 startete Coco Baur. Nach langen Debattieren mit ihrer Trainerin Anke Kier, debutierte Coco ihren Tzukahara am Sprung. Am Ende erreichte sie den zweiten Platz und qualifiziert sich so für den Schwaben–Cup im März.

In der Altersklasse 14-15 trat Anika Brandt den Wettkampf an. Auch sie zeigte solide Übungen, obwohl sie sich kaum auf den Wettkampf vorbereiten konnte. Am Zittergerät Balken blieb sie ruhig und musste somit keinen Sturz in Kauf nehmen.

In der Altersklasse 16+ gingen Salome Presiendanz  und Nicole Triller an den Start. Salome zeigte insgesamt saubere Übungen und am Balken konnte sie ohne große Wackler und Sturz beim Kampfgericht punkten. So schaffte auch sie es unter die Top 10 in ihrer Altersklasse. Einen neuen Balkenaufgang, sowie eine neue Bodenchoreografie katapultierten Nicole auf Platz 4 und erreichte somit noch einem schönen und erfolgreichen Wettkampf die Qualifikation für den Schwaben-Cup.

Für die drei Turnerinnen, Nicole, Coco und Katharina, die sich weiterqualifiziert haben, geht es in einem Monat bei Schwaben-Cup an den Start. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

v.l. Viola, Lucy, Alina und Lena