Bezirksliga 2. Staffeltag

Das Ziel war von den Trainerinnen und Trainern der Bezirksligamannschaft klar gesteckt worden: Es sollte alles dafür getan werden, den letzten Tabellenplatz zu verlassen, auf dem sie sich nach dem ersten Staffeltag wieder gefunden hat​ten. Dementsprechend stark aufgestellt fuhren am 12.03.17 acht Turnerinnen nach Ingelfingen zum zweiten Wettkampftag.
Sogar ein Fanclub war dabei. Drei Turnerinnen der ersten Mannschaft, die am Tag zuvor ihren Verbandsliga- Wettkampf gewonnen hatten, wollten ihre Vereinskameradinnen lautstark unterstützen.
Der Wettkampf startete für Holzgerlingen am Boden Sarah Rathmann (11,60), Anika Brandt (11,05) , Klara Rudolph (10.80) und Clara Wuchner (10,70) zeigten schöne Übungen und erturnten am diesem Gerät gemeinsam 44,15 Punkte.
Weiter ging es mit dem Sprung. Nun konnte auch Lara Gericke in den Wettkampf einsteigen. Sie zeigte einen sauberen Sprung und bekam dafür 10,35 Punkte, genau so viel wie Celine Antica. Klara Rudolph mit 11,15 und Lucy Curtis mit 10,6 Punkten komplettierten das Sprungergebnis.
Am Stufenbarren war der Druck wohl ziemlich groß. Nur Anika Brandt turnte ihre Übung sauber durch, was 7.70 Punkte einbrachte. Die anderen Turnerinnen bauten leider Zwischenschwünge und Stürze ein. Clara Wuchner, Celine Antica und Sarah Rathmann kamen ebenfalls in die Wertung. Das Gerät wurde mit 28,05 Punkten beendet.
Am Balken musste sich​ der Wettkampf nun entscheiden. Doch auch hier war die Nervosität wieder stark zu spüren. Nur Klara Rudolph schaffte es ohne Sturz und erreichte 10,85 Punkte für die Wertung. Gemeinsam mit Lara (10,10), Teresa Huber (9,15) und Clara Wuchner (8,95) kam das Team auf 39,05 Punkte am Balken.
In der Gesamtabrechnung standen dann 153,70 Punkte zu Buche. Schon vor der Siegerehrung haben die meisten wohl schon geahnt, dass es eng werden würde. Die direkten Gegner erturnten ähnliche Ergebnisse, so dass es an diesem Tag und damit auch in der aktuellen Gesamtwertung nur zum letzten Tabellenplatz gereicht hat.
Nun braucht das Team am letzten Staffeltag ein mittleres Wunder, um nicht abzusteigen. Trotzdem konzentrieren sich alle auf das Saisonfinale, das am 01.04.17 stattfinden wird.
Herauszuheben ist der gute Teamgeist aller Turnerinnen und der Spaß, den sie gemeinsam mit ihren Betreuern haben. Die Mannschaft bedankt sich bei den Trainern, Betreuern, der Kampfrichterin und bei den Fans für die gute Unterstützung.
 
Anschließend entstand noch dieses lässige Bild mit den Turnerinnen und Trainern.

Dem Aufstieg einen Schritt näher! Verbandsligamannschaft baut Führung weiter aus

Am vergangenen Samstag, den 11.3., fand in Ingelfingen der zweite Verbandsligawettkampf statt. Für Holzgerlingen gingen Tabea Preisendanz, Mirjam Skobovsky, Monika Teuber, Katharina Lang, Marie Kier, Muriel Romero Asensio und Salome Preisendanz unter der Regie von Anke Kier und unterstützt von Clara Wuchner und Sarah Rathmann als Kampfrichterin an den Start. Das Ziel war, den ersten Platz zu erreichen und dadurch dem direkten Aufstieg in die Oberliga einen Schritt näher zu kommen.
Der Wettkampf startete am Sprung mit soliden Sprüngen. Es begann Salome gefolgt von Mirjam, Marie, Monika und Tabea. Sie alle zeigten schöne und sichere Sprünge, so dass sie eine Gesamtpunktzahl von 46,55 Punkten erreichten.
Weiter ging es mit dem Stufenbarren, welchen sie mit 43,70 Punkten und einem Abstand von fünf Punkten zu ihrem größten Gegner TSG Balingen für sich entscheiden konnten. Muriel zeigte zum ersten Mal eine Riesenfelge mit ganzer Drehung und konnte trotz Sturz bei einem Handstand eine Punktzahl von 12,35 erreichen. Somit hatte sie überglücklich die zweitbeste Tageswertung am Barren hinter ihrer Teamkollegin Tabea, die mit einer sauberen Übung 12,8 Punkte erturnte. Auch Marie (9,70), Mirjam (8,85) und Monika (7,1) zeigten sichere Übungen, wobei Monika beim Abgang leider stürzte.
Weiter ging es am Zittergerät Schwebebalken. Als erstes ging Salome an das Gerät, welche trotz großer Wackler nicht vom Balken fiel. Daraufhin folgte unsere jüngste Turnerin Katharina, die mit einer sonst sicheren Übung leider einen Sturz hinnehmen musste. Trotz Verwirrung und einem Sturz bekam Monika 11,05 Punkte für ihre Übung. Die schönste Übung zeigte Mirjam, welche mit der Tageshöchstpunktzahl von wunderbaren 14,6 Punkten belohnt wurde. Tabea erreichte mit zwei Stürzen immer noch eine Punktzahl von 13,2.
Den Wettkampf beendeten die Holzgerlinger Mädels mit einem schönen Boden, bei denen vor allem auch die Choreografien überzeugten. Auch an diesem Gerät begann Salome mit einer souveränen Kür. Marie zeigte sich nach ihrer Übung sehr glücklich, da sie ihre Schraube vorwärts zum ersten Mal in einem Wettkampf stand. Auch Monika, Mirjam und Tabea zeigten fehlerfreie Übungen, welche mit hohen Punktzahlen belohnt wurden. Auch an Balken und Boden holten sich das Team den Sieg mit jeweils über zwei Punkten Vorsprung.
Insgesamt erturnten die Mädels 192,4 Punkte und erreichten somit überglücklich den ersten Platz mit 11 Punkten Vorsprung zum zweiten, der TSG Balingen (181,25 Punkte) und TuS Metzgen (176,2 Punkte).
Den Vierkampf gewann Tabea mit einer spitzen Punktzahl von 52,6 Punkten, gefolgt von Mirjam auf dem zweiten Platz mit 48,2 Punkten.
Jetzt freuen sich alle auf den dritten und letzten Wettkampf dieser Saison, welcher am 25.3. in Nürtingen stattfinden wird. Wir wünschen ihnen viel Erfolg und drücken die Daumen, dass sie sich den direkten Aufstieg komplett sichern werden.